Logo newsbern.ch

Regional

Kulturforum: Diskussionen und Input

2020-02-10 11:02:00
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

Am Montag, 17. Februar, findet das 4. Berner Kulturforum statt, wie die Stadt Bern ausführt.

Rund 180 Personen aus allen Bereichen des städtischen Kulturlebens haben sich für das Forum angemeldet. Gemeinsam werde der Entwurf der Massnahmen 2021 – 2024 der städtischen Kulturstrategie diskutiert.

Ein Input zum Thema «Diversität! Impulse für den Kulturbetrieb» rundet das Forum ab.Die Kulturstrategie 2017 – 2028 sei das Ergebnis einer engen Zusammenarbeit der kulturellen Akteurinnen und Akteure, der Politik und der Verwaltung. Sie wurde in einem partizipativen Prozess erarbeitet.

Zur Umsetzung der Strategie werden für jeweils vier Jahre Ziele und Massnahmen erarbeitet. Das 3. Berner Kulturforum vom August 2019 markierte den Auftakt für die partizipative Erarbeitung des zweiten Massnahmenpakets für 2021 – 2024. Die Stadtverwaltung habe die Anliegen der Anspruchsgruppen zusammengefasst, auf ihre Machbarkeit überprüft, konkretisiert und ergänzt.

Der so entstandene Entwurf des Massnahmenpakets werde am 4. Kulturforum gemeinsam diskutiert, gewichtet und Fehlendes werde identifiziert.Themen, die immer wieder im Zentrum von Diskussionen standen, seien Diversität, transkulturelle Öffnung und Teilhabe. Bahareh Sharifi und Cordula Kehr führen mit dem Inputreferat «Diversität! Impulse für den Kulturbetrieb» in das Thema ein.

Sie arbeiten bei Diversity.Arts.Culture, einer Berliner Konzeptions- und Beratungsstelle für Diversitätsentwicklung im Kulturbetrieb. In Ihrem Referat thematisieren sie unter anderem folgende Fragen: Was sei mit transkultureller Öffnung und Diversität gemeint? Was mit kultureller Teilhabe und von wem? Warum sei das überhaupt gefragt, warum wichtig für die Kultur? Gibt es gute Beispiele? Anschliessend seien die Teilnehmenden zur Diskussion eingeladen.Die im November 2016 vom Gemeinderat verabschiedete Kulturstrategie sei auf zwölf Jahre angelegt.

Sie zeigt auf, an welchen Grundprinzipien sich der Gemeinderat bei der Entwicklung der Kulturstadt Bern orientiert und welche kulturpolitische Richtung eingeschlagen wird. Mit den sechs Handlungsfeldern «Kulturproduktion», «Zugang zu Kultur», «Ausstrahlung», «Freiräume», «Partizipation und Dialog» und «Kooperation in der öffentlichen Kulturförderung» wurden programmatische Schwerpunkte gesetzt..

Suche nach Stichworten:

Bern Kulturforum: Diskussionen Input