Logo newsbern.ch

Regional

«Hauptstadtkultur»: Frauenstimmrecht und Quartier-Oper

2020-02-24 10:02:01
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

Kultur Stadt Bern unterstützt zwei neue Kulturprojekte, welche die Teilhabe der Bevölkerung am kulturellen Leben anregen sollen, wie die Stadt Bern schildert.

Die Projekte werden mit einem Betrag von insgesamt 500’000 Franken aus dem Kredit Hauptstadtkultur gefördert. Das Projekt «Hommage an die Demokratie» thematisiert das 50-jährige Jubiläum der Einführung des Frauenstimmrechts und -wahlrechts.

Das Projekt «QUART 22» erarbeitet und präsentiert als partizipatives Musiktheater mit rund vierhundert Bewohnerinnen und Bewohnern von Bethlehem und Bümpliz eine eigene Quartier-Oper.Auf Empfehlung der Kommission Hauptstadtkultur fördert die Stadt Bern zwei neue Projekte mit einem Betrag von je 250`000 Franken. Aus dem Kredit Hauptstadtkultur werden Projekte gefördert, die für die Stadt Bern besonders bedeutend sind, regionale und nationale Ausstrahlung haben sowie die Teilhabe der Bevölkerung am kulturellen Leben anregen und stärken.

Ein Teil dieser Fördermittel stammt aus dem Bundesbeitrag an die kulturellen Leistungen der Bundesstadt Bern.Das Projekt Hommage an die Demokratie sei dem 50-jährigen Jubiläum der Einführung des Frauenstimm- und -Wahlrechtes vom 7. Februar 1971 gewidmet. Mit einer musikalischen Grossbildprojektion am Bundeshaus inszeniert das Projekt die eigenständige Geschichte der Schweizerinnen als Hommage an die Demokratie.

Neben diesem musikalischen Bilderbogen mit Chorauftritt aus allen Landesteilen präsentiert das Projekt 50 Porträts von Frauen in der Altstadt von Bern. Nach dem Berner Start im Februar 2021 reisen Projektion und Ausstellung in weitere Kantone und Städte der Schweiz.

Verantwortlich für das Projekt sei der Verein Hommage 2021.Das zweite geförderte Projekt heisst QUART 22. Rund vierhundert Kinder, Jugendliche und Bewohnerinnen und Bewohner des Berner Westquartiers erarbeiten mit professionellen Künstlerinnen und Künstlern ihre eigene Quartier-Oper. Zwei Jahre dauert die Produktion der Quartier-Oper, da Kern von QUART 22 die gemeinsame Entwicklung des Stücks ist, neben der schlussendlichen Aufführung auf einer provisorischen Bühne mitten im Stadtteil.

Am Projekt beteiligt seien die Kornhausbibliotheken, der Schulkreis Bethlehem, ein lokal verankertes künstlerisches Kernteam, Quartierorganisationen und Vereine. Unterstützung erhält das Projekt von der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, die schon mehrere Stadtteil-Opern europaweit durchgeführt haben.

Träger des Projekts sei der Verein QUART 22..

Suche nach Stichworten:

Bern «Hauptstadtkultur»: Frauenstimmrecht Quartier-Oper