Logo newsbern.ch

Regional

Gemeinderat ruft zu Kundgebungsverzicht und Solidarität auf

2020-03-13 15:02:00
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

Zum Schutz der älteren sowie der besonders gefährdeten Bevölkerungsgruppen hat der Bundesrat sein Veranstaltungsverbot verschärft, wie die Stadt Bern ausführt.

Vor diesem Hintergrund appelliert der Gemeinderat an die Organisatorinnen und Organisatoren der Demonstration «Kein Mensch sei illegal», auf die unbewilligte Kundgebung vom Samstag, 14. März 2020 zu verzichten.Im Zusammenhang mit der Covid-19 Pandemie habe der Bundesrat seine Verhaltensanweisungen ausgeweitet und das Veranstaltungsverbot verschärft. Vor diesem Hintergrund appelliert der Gemeinderat an die Solidarität gegenüber den besonders gefährdeten Bevölkerungsgruppen.

Er erwartet deshalb von den Veranstaltenden der unbewilligten Kundgebung vom Samstag, 14. März 2020, dass der Demo-Aufruf zurückgezogen und auf die Kundgebung verzichtet wird.Mit Blick auf die rasch ansteigenden Covid-19-Erkrankungen gilt es zum Schutz der besonders gefährdeten Bevölkerungsgruppen, die Ausbreitungsgeschwindigkeit maximal möglich einzudämmen. Dies gelingt gerade auch durch das Befolgen der Empfehlungen zum «Social Distancing».

Die Durchführung von Kundgebungen unterläuft diese Bestrebungen. Aus diesem Grund appelliert der Gemeinderat an die Organisatoren der Kundgebung, auf die Durchführung zu verzichten.

Er bittet mögliche Teilnehmende zudem, dem bereits erfolgten Aufruf keine Folge zu leisten. So nachvollziehbar viele Kundgebungen sind, so wichtig sei es auch, Rücksicht auf Risikogruppen zu nehmen.Der Gemeinderat ruft die Bevölkerung eingehend dazu auf, sich an die Vorgaben von Bund und Kanton zu halten und so mitzuhelfen, dass die vulnerablen Bevölkerungsgruppen nicht unnötigen Risiken ausgesetzt werden.

Nur durch gemeinsames und konsequentes Handeln können wir die Herausforderung als Gemeinschaft bewältigen..

Suche nach Stichworten:

Bern Kundgebungsverzicht Solidarität