Logo newsbern.ch

Regional

«Es ist wichtig, bei Rassismus weiterhin genau hinzuschauen»

2020-03-20 11:02:01
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

Morgen Samstag, 21. März 2020, ist der internationale Tag gegen Rassismus, wie die Stadt Bern meldet.

In der Stadt Bern gibt es viele Möglichkeiten, ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen und mehr über das Thema zu erfahren – trotz der Absage der Veranstaltungsreihe der Aktionswoche gegen Rassismus wegen dem Coronavirus.Die Veranstaltungsreihe der Aktionswoche gegen Rassismus vom 21. bis zum 27. März 2020 sowie die Plakatausstellung auf dem Bahnhofplatz mussten wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. Die Botschaft «Jetzt gegen Rassismus» bleibt wichtig und solle weiterhin verbreitet werden.

Die Aktionswoche bietet viele Möglichkeiten, Zeichen gegen Rassismus, Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit zu setzen und sich mit der Thematik zu beschäftigen.«Gemäss des Bundesamtes für Statistik erachten 59 Prozent der Schweizer Bevölkerung Rassismus als ernsthaftes gesellschaftliches Problem. Das heisst umgekehrt, dass 41 Prozent das nicht so sehen und damit die Realität verkennen.

Darum sei es wichtig, dass wir weiterhin genau hinschauen und Gegensteuer geben. Ich bin daher überzeugt, dass es auch in den nächsten zehn Jahren das Engagement gegen Rassismus weiterhin braucht», sagte Gemeinderätin Franziska Teuscher in dieser Videobotschaft.Auf www.berngegenrassismus.ch bietet das Kompetenzzentrum Integration Informationen, wie man sich auf Social Media, mit dem Aufhängen von Fahnen mit dem Slogan «Jetzt gegen Rassismus» am privaten Balkon oder einem persönlichen Statement an der Kampagne beteiligen kann.

Ausserdem gibt es während der Aktionswoche gegen Rassismus Lese-, Film- und Musiktipps auf der Facebookseite @Bern.gegen.Rassismus sowie der Webseite der Aktionswoche www.berngegenrassismus.ch..

Suche nach Stichworten:

Bern «Es wichtig, Rassismus hinzuschauen»