Logo newsbern.ch

Regional

Stadt Bern stundet auf Gesuch die Mieten

2020-03-26 08:32:01
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

Die Stadt Bern ist bereit, Mietzinse für städtische Lokale und Wohnungen zu stunden, wenn der Mieterschaft wegen der Corona-Krise finanzielle Engpässe drohen, wie die Stadt Bern schildert.

Die Stadt Bern orientiert sich dabei an der Notverordnung des Kantons Bern.Im Zuge der Corona-Krise habe Immobilien Stadt Bern (ISB) entschieden, ähnlich zu verfahren, wie es der Kanton Bern in seiner Notverordnung vorgesehen hat: Auf Gesuch hin werden Miet-, Pacht- und Baurechtszinse für städtische Immobilien des Fonds für Boden- und Wohnbaupolitik bis auf weiteres gestundet, wenn es den Mieterinnen und Mietern, Pächterinnen und Pächtern oder den Baurechtnehmenden an liquiden Mitteln fehlt. ISB werde auf einen späteren Zeitpunkt hin gemeinsam mit den von dieser Stundung Betroffenen eine partnerschaftliche Lösung hinsichtlich der ausstehenden Zahlungen suchen.Ferner werde die Vermietungstätigkeit für die städtischen Wohnungen derzeit auf ein Minimum beschränkt.

Betroffen seien alle Wohnungen, die heute leer stehen oder auf einen späteren Zeitpunkt gekündigt wurden. Diese Wohnungen werden erst dann wieder regulär vermietet, wenn sich die aktuelle Lage entspannt hat.

Wohnungsabnahmen oder -übergaben für bereits gekündigte Wohnungen finden unter Wahrung der Sicherheitsmassnahmen statt. Grund für diese Massnahme seien die Anweisungen des Bundesamtes für Gesundheit, Kontakte auf das Minimum und mit einem Sicherheitsabstand zu begrenzen..

Suche nach Stichworten:

Bern Bern stundet Gesuch Mieten