Logo newsbern.ch

Regional

Gemeinderat verzichtet auf 1. August-Feuerwerk

2020-04-02 03:02:00
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

Das Feuerwerk zur Bundesfeier am 1. August findet im Sommer 2020 nicht statt, wie die Stadt Bern schreibt.

Dies habe der Gemeinderat beschlossen. Gründe dafür seien die wachsende Skepsis in der Bevölkerung, ökologische Überlegungen sowie die zunehmend schwierigere Finanzierung.

Mögliche Alternativen zum Feuerwerk sollen im Rahmen eines Ideenwettbewerbs gesucht werden.Der Gemeinderat habe entschieden, das 1. August-Feuerwerk auf dem Gurten künftig nicht mehr durchzuführen. Bereits im Sommer 2020 werde auf das Feuerwerk zur Bundesfeier verzichtet.

Der Gemeinderat sei sich bewusst, dass damit eine bei Teilen der Bevölkerung beliebte Attraktion verschwindet. Allerdings stellt er gleichzeitig fest, dass die Nachhaltigkeit und Akzeptanz des Feuerwerks immer stärker hinterfragt werden muss.

Dies zeigt sich unter anderem an einer wachsenden Skepsis gegenüber dem Feuerwerk in der Bevölkerung und einem schwindenden Interesse bei den Sponsoren.Die Klimafrage war bei dieser Frage für den Gemeinderat nicht ausschlaggebend. Mit dem Entscheid werde vielmehr Rücksicht genommen auf die zunehmend kritische Haltung der Bevölkerung gegenüber den Lärmemissionen, der Abfallproblematik und den ökologischen Konsequenzen von Feuerwerk im Allgemeinen, so der Gemeinderat.Zuletzt seien zudem verschiedene organisatorische Herausforderungen hinzugekommen.

So musste das Feuerwerk auf dem Gurten in den vergangenen fünf Jahren wegen ungünstigen Wetterverhältnissen je einmal verschoben und einmal ganz abgesagt werden. Bei der Güterabwägung kam der Gemeinderat deshalb zum Schluss, dass die negativen Aspekte des Feuerwerks überwiegen.Der Gemeinderat sei der Auffassung, dass der Nationalfeiertag in der Hauptstadt der Schweiz einen besonderen Stellenwert besitzt.

Das traditionelle Feuerwerk erhielt eine grosse Beachtung, welche weit über die Stadtgrenzen hinausging. Es war jeweils ein Moment kollektiver Aufmerksamkeit und Fokussierung.

Der Gemeinderat sei entschlossen, den Anlass auch künftig mit einem sinnlichen, feierlichen und symbolischen Akt der Gemeinschaftsbildung bereichern zu wollen. Mögliche Alternativen sollen unter anderem mit einem Ideenwettbewerb gefunden werden.Nicht betroffen vom Entscheid sei das restliche Festtagsprogramm in der Berner Innenstadt.

Die Stadt Bern organisiert 2020 unter dem Motto «Geniessen, Spielen, Lauschen und Entdecken» ein vielseitiges Programm für Alt und Jung. Damit hält sie am erfolgreichen Konzept des vergangenen Jahres fest, als rund 20’000 Besucherinnen und Besucher am Fest teilnahmen.

Detaillierte Informationen folgen zu gegebener Zeit auf www.bern.ch/bundesfeier..

Suche nach Stichworten:

Bern August-Feuerwerk