Logo newsbern.ch

Regional

Zusätzliche Einzelmarktstände auf dem ganzen Stadtgebiet

2020-04-23 12:02:00
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

Die Stadt Bern erteilt zusätzliche Bewilligungen für Einzelmarktstände, wie die Stadt Bern ausführt.

Die Marktstände für den Verkauf von Lebensmitteln werden ab dem kommenden Samstag einzeln in Quartieren und der Innenstadt aufgestellt und müssen die notwendigen Schutzmassnahmen einhalten. Damit werde Bedürfnissen von Markt-fahrenden und Bevölkerung Rechnung getragen.

Gleichzeitig können Erkenntnisse für die Vorbereitung der schrittweisen Lockerung des Marktbetriebs ab 11. Mai gewonnen werden.Die Stadt Bern steigert die Zahl der Einzelmarktstände auf öffentlichem Grund in den kommenden Wochen. Nebst den bisherigen sechs Einzelständen schafft die Stadt Bern die Möglichkeit für weitere 28 Einzelstände, verteilt auf das ganze Stadtgebiet.

Diese dürfen ab Samstag ihre Lebensmittel verkaufen, vorausgesetzt die notwendigen Schutzmassnahmen werden konsequent umgesetzt und die Abstandsregeln eingehalten. «So können wir die Vorbereitungszeit bis zu den Lockerungen nutzen, um wertvolle Erfahrungen zu sammeln», sagt Sicherheitsdirektor Reto Nause.Für die Einzelstände wurden bestimmte Flächen auf Plätzen und in Gassen ausgeschieden, die nebst den üblichen Markttagen Dienstag und Samstag auch an weiteren Wochentagen von Einzelständen genutzt werden können.

«Wir werden pragmatisch fortlaufend mit den Markthändlerinnen und Markthändlern schauen, welche Stände wann wo zu stehen kommen», erklärt der für das Berner Marktwesen zuständige Co-Leiter des Polizeiinspektorats, Marc Heeb.Die Vorgaben des Bundes bilden die Rahmenbedingungen, innerhalb derer die Stadt Bern evaluiert und beschliesst, wie die schrittweise Rückkehr zur Normalität umgesetzt werden kann. Die Wochenmärkte werden nach heutigem Wissensstand frühestens ab dem 11. Mai und nur in angepasster Form möglich sein.

Dazu erarbeitet die Stadt aktuell ein Konzept, das laufend an die Bestimmungen des Bundes angepasst wird. Das Konzept werde eine räumliche und möglicherweise auch zeitliche Ausdehnung des Marktstandbetriebs vorsehen.«Die Abstandsregeln werden in der Stadt Bern grösstenteils gut eingehalten», sagt Gemeinderat Reto Nause.

Die Herausforderung der kommenden Wochen liege darin, nicht nachzulassen und die nach wie vor geltenden Abstandsregeln und die 5-Personen-Regel auch in den nächsten Wochen einzuhalten. Die Bernerinnen und Berner werden ebenfalls dazu aufgerufen die Hygienemassnahmen weiterhin gewissenhaft anzuwenden.

«Oberstes Ziel sei es, den Druck auf den öffentlichen Raum so klein wie möglich zu halten und einen Wiederanstieg von Neuinfektionen zu verhindern», so Nause..

Suche nach Stichworten:

Bern Zusätzliche Einzelmarktstände Stadtgebiet