Logo newsbern.ch

Regional

Verzögerung bei der Sanierung der Volksschule Spitalacker

2020-05-11 08:02:01
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

Das Ende der Sanierungs- und Erweiterungsarbeiten der Volksschule Spitalacker war für Juli 2020 geplant, wie die Stadt Bern ausführt.

Aufgrund der COVID-19-Pandemie kommt es nun zu Verzögerungen. Ein Gebäudeanbau könne erst im Herbst fertiggestellt werden.

Der Schulbetrieb sei jedoch sichergestellt.Das Bauende der Sanierungs- und Erweiterungsarbeiten war für Juli 2020 vorgesehen, so dass der Schulbeginn nach den Sommerferien in den neuen Räumlichkeiten hätte starten können. Doch aufgrund der aktuell herrschenden Pandemie-Situation seien derzeit weniger Leute auf der Baustelle tätig als unter normalen Umständen.

Auch Materiallieferungen seien beeinträchtigt – sie treffen verspätet oder gar nicht ein. Dadurch kommt es zu einer Verzögerung bei der Fertigstellung der Bauarbeiten.Die Sanierungsarbeiten im bestehenden Schulhaus werden planmässig im Sommer abgeschlossen, so dass die Schule ab August 2020 mit sechs Basisstufenklassen starten kann.

Auch der neue Anbau im westlichen Teil der Schulanlage werde für den Einzug von Schulklassen nach den Sommerferien zur Verfügung stehen. Die Turnhalle könne ebenfalls pünktlich sowohl von der Schule wie von den Vereinen genutzt werden.

Der FC Breitenrain werde neu die Sportgarderoben und das Kassenhaus für sich in Anspruch nehmen können.Diejenigen Schulklassen, die für den Einzug in den östlichen Erweiterungsbau vorgesehen sind, können erst nach den Herbstferien umziehen. Bis dahin werden sie in der alten Feuerwehr-Kaserne unterrichtet.

Zudem werden provisorische Schulräume im alten Schulhaus und im westlichen Erweiterungsbau bereitgestellt. Auch die städtische Strassenreinigung und der Hausdienst werden erst im Oktober 2020 ihre neuen Räumlichkeiten nutzen können.

Sie bleiben bis zum Umzug in anderen bestehenden Räumlichkeiten.Mit der Sanierung und Erweiterung werde am Schulstandort Spitalacker/Breitenrain mehr Schulraum geschaffen. Die Turnhalle an der Gotthelfstrasse 30 werde um zwei viergeschossige Anbauten ergänzt.

In den beiden Neubauten entsteht Raum für drei Basisstufenklassen und zwölf Sekundarstufenklassen. Zudem werden mehrere Fachunterrichtsräume eingerichtet.

Die Turnhalle könne künftig mit Faltwänden in drei Einzelturnhallen unterteilt werden. Auch am bestehenden Schulhaus waren Sanierungsarbeiten nötig.

Für die Erweiterung und Sanierung der Volksschule Spitalacker genehmigten die Stimmberechtigten am 4. März 2018 einen Baukredit in der Höhe von 47,6 Millionen Franken. Der Kredit könne eingehalten werden..

Suche nach Stichworten:

Bern Verzögerung Sanierung Volksschule Spitalacker