Logo newsbern.ch

Regional

In Erlenbach fahren die Baumaschinen auf

2020-05-20 11:02:00
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kanton Bern

Die Sanierung der Dorfdurchfahrt Erlenbach startet am 2. Juni und dauert bis August 2022. Die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer wird verbessert und das historische Dorfbild aufgewertet, wie der Kanton Bern schildert.

Erlenbach liegt am Anfang des Tals und werde sehr stark vom Durchgangsverkehr ins touristische Simmental belastet. Die «Korridorstudie Simmental» nennt die Defizite der Strasse und taxiert die Dorfdurchfahrt Erlenbach als prioritär.

Fazit: Die Strasse durch Erlenbach muss dringend instand gesetzt werden. In zwölf Etappen werde die Dorfdurchfahrt Erlenbach auf einer Länge von 1179 Metern, samt Wasser- und Werkleitungen umfassend saniert.

Die Arbeiten beginnen am Dienstag, 2. Juni 2020 und dauern bis August 2022. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 7 Millionen Franken.Die Sanierung werde die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmenden erhöhen – besonders auch für Schulkinder. Fehlende Schutzinseln und Gehwege werden gebaut.

Pförtneranlagen bei den Ortseingängen und gestalterische Massnahmen wie Bäume und Sträucher - welche die künftige Strasse begrenzen - wie auch neue, sandgelbe Bänder am Strassenrand werden den motorisierten Verkehr «optisch bremsen» und langsamere Durchfahrten bewirken. Die Umgestaltung der Strasse werde zusammen mit den flankierenden Massnahmen auch das historisch wertvolle Ortsbild und Kulturerbe aufwerten.Der Verkehr durch Erlenbach werde während der Bauzeit nicht unterbrochen.

Die Längen der Bauetappen seien übersichtlich und eher kurz. Somit werden beim Einbahnverkehr mit Lichtsignalen bei den jeweiligen Baustellen die Rückstaus sowohl für die Dorfbevölkerung wie auch für den Durchgangsverkehr im erträglichen Rahmen bleiben..

Suche nach Stichworten:

Bern Erlenbach Baumaschinen