Logo newsbern.ch

Regional

Eine Indoor-Wurfanlage für die Sportstadt Bern

2020-05-26 10:02:01
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

(aktualisiert: 20.05.2020)Die Massnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus haben natürlich auch einen Einfluss auf die Burgergemeinde Bern, wie die Burgergemeinde Bern meldet.

Die zentralen Aufgaben der Burgergemeinde seien weiterhin gewährleistet. Einzelne Institutionen und Abteilung haben aber einen reduzierten Betrieb, einige seien sogar geschlossen.

Nachfolgend ein Überblick.Das Coronavirus beeinträchtigt und bremst das öffentliche Leben in der Schweiz. Auch die Burgergemeinde Bern sei davon betroffen, ihre zentralen Aufgaben seien aber weiterhin gewährleistet.

Selbstverständlich unterstützt die Burgergemeinde die vom Bundesrat beschlossenen Massnahmen im Kampf gegen die Pandemie. Ein Überblick über die aktuelle Situation:Der Burgerspittel (im Viererfeld und am Bahnhofplatz) Bereits seit dem 14. März wurde der Zugang zur Altersinstitution für Externe (Angehörige, Besuchende, Lieferanten) untersagt bzw.

auf klar definierte Ausnahmen beschränkt. Dies gemäss Bundesratsentscheid vom 13. März 2020. Besuche seien an speziell eingerichteten Begegnungsorten möglich.SORASORA hält ihren Betrieb auch in Zeiten von Corona aufrecht und steht Familien, Kindern und Jugendlichen, sowie jungen Erwachsenen weiterhin beratend und unterstützend zur Seite.

Kinder und Jugendliche, die derzeit in unseren Wohnungen betreut werden, seien dort weiterhin gut aufgehoben. Aufgrund der Platzverhältnisse in den Wohnungen seien Besuche nicht gestattet (Einhalten der Schutzvorschriften schwer möglich).

Eltern können ihre Kinder nach Absprache im Garten treffen. Ambulante Beratung und Begleitung leisten wir unter Einhaltung der vom Bundesamt für Gesundheit verlangten Schutzmassnahmen.Die Mühle Schönenbühl produziert weiterhin Mehl (wichtiges Grundnahrungsmittel).

Klient*innen werden im Betrieb nach Möglichkeit eingesetzt. Wir achten bei der Arbeit in der Mühle auf die Umsetzung der Vorschriften des Bundes und können Aufgrund dieser Massnahmen nur begrenzt Klienten einsetzen.Burgerliches SozialzentrumDas BSZ führt wieder persönliche Gespräche mit Klientinnen und Klienten.

Das Besprechungszimmer sei sicherheitskonform ausgestattet. Geldbezüge können Berechtigte weiterhin bei der DC Bank vornehmen.Berner GenerationenhausDie Institution am Bahnhofplatz öffnet schrittweise wieder.

Noch seien aber nicht alle Bereiche zugänglich. Die Ausstellung «forever young.

Willkommen im langen Leben» steht dem Publikum mit limitierten Eintritten wieder zur Verfügung. Der Innenhof, die CaféBar und die Korridore bleiben vorläufig geschlossen.

Der Empfang sei wochentags von 8-17 Uhr besetzt. Wer einen Termin habe oder ein Beratungsangebot nutzen möchte, könne sich am Empfang melden. Burgerbibliothek Bern Der öffentliche Bereich (Lesesaal, Führungen) bleibt bis mindestens 8. Juni 2020 geschlossen.

Anfragen seien elektronisch oder per Telefon möglich. Die für 26. Mai 2020 ausgeschriebene öffentliche Führung «Abbruch – Umbruch – Aufbruch» sei gestrichen.Casino BernIm Casino Bern haben einige Gastronomiebereiche am 11. Mai 2020 ihren Betrieb wieder aufgenommen.

Aktuelle Informationen dazu seien auf dieser Seite aufgeschaltet. Im Bereich Kultur werde für die geplanten Veranstaltungen soweit möglich ein Ersatzdatum gesucht. Infos zu Ticket-Rückerstattungen seien hier aufgeschaltet.DC Bank Der Betrieb werde normal weitergeführt (gemäss Bundesratsentscheid vom 16. März 2020).

Es gelten jedoch weiterhin angepasste Öffnungszeiten: werktags von 9-12 und von 13-16 Uhr.Naturhistorisches Museum Bern Das Museum sei seit dem 11. Mai 2020 wieder geöffnet. Wegen der nötigen Schutzmassnahmen seien einige Teile des Museums noch geschlossen oder nicht nutzbar.

Ausserdem werde die Anzahl Besuchende beschränkt. Wegen der Grösse des Hauses rechnen die Verantwortlichen aber kaum mit Wartezeiten. .

Suche nach Stichworten:

Bern Coronavirus: Betriebe Burgergemeinde Bern