Logo newsbern.ch

Regional

Kooperation Bern: Konsultation für Bern und Ostermundigen abgeschlossen

2020-07-16 10:05:03
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

Die öffentliche Mitsprache im Fusionsabklärungsprojekt «Kooperation Bern» ist für die Gemeinden Bern und Ostermundigen abgeschlossen, wie die Stadt Bern schreibt.

Nun werden die Eingaben gesichtet, Mitte August liegt die Auswertung der Konsultation vor. In Ostermundigen findet im Herbst nach dem Gemeinderatsentscheid eine zusätzliche dreiwöchige Kurzkonsultation statt.

In den anderen Projektgemeinden dauert die Konsultation an.Unter dem Titel «Kooperation Bern» klären die Gemeinden Bern, Bolligen, Bremgarten, Frauenkappelen, Kehrsatz und Ostermundigen Möglichkeiten vertiefter Zusammenarbeit sowie Chancen und Risiken einer Fusion ab. Mitte Februar 2020 wurde dazu eine breit angelegte Machbarkeitsstudie publiziert, welche anschliessend in eine öffentliche Konsultation gegeben wurde.

Weil aufgrund der Corona-Pandemie verschiedene Veranstaltungen in den Gemeinden abgesagt werden mussten, wurde die Konsultationsfrist in den Gemeinden je nach deren jeweiligen Erfordernissen verlängert.Für Bern und Ostermundigen sei die Konsultation seit letzten Freitag, 10. Juli 2020, abgeschlossen. In der Stadt Bern haben sich insgesamt 116 Privatpersonen und 20 Organisationen an der Konsultation beteiligt, in der Gemeinde Ostermundigen seien es 98 Privatpersonen und 8 Organisationen.

Eine Liste der Organisationen, die zur Machbarkeitsstudie und zum Projekt Stellung genommen haben, sei auf der Projektwebseite aufgeschaltet.Die Eingaben werden nun in den beiden Gemeinden gesichtet und in einem gemeinsamen Konsultationsbericht ausgewertet, der Mitte August 2020 vorliegen wird. Dieser Bericht bildet zusammen mit der Machbarkeitsstudie die Grundlage für die politischen Entscheidungen in den beiden Gemeinden über die Aufnahme von Fusionsverhandlungen.In Ostermundigen werde der Gemeinderat voraussichtlich im August 2020 seine Haltung zu Fusionsverhandlungen präsentieren und diese im Herbst 2020 in einer zusätzlichen Kurzkonsultation der Öffentlichkeit nochmals zur Stellungnahme unterbreiten.

Damit will er sicherstellen, dass trotz der Corona-Pandemie die öffentliche Mitsprache gewährleistet bleibt. Modus und genaue Daten der Kurzkonsultation werden im August 2020 kommuniziert.Nach der Kurzkonsultation werde der Gemeinderat seinen Antrag zuhanden des Grossen Gemeinderats (GGR) spätestens im November 2020 verabschieden.

Das Parlament fällt im Dezember 2020 seinen Grundsatzentscheid, ob die Gemeinde Ostermundigen Fusionsverhandlungen aufnehmen wird.In Bern werde der Gemeinderat seine Haltung zu Fusionsverhandlungen im September 2020 formulieren und das Geschäft danach in den parlamentarischen Prozess einspeisen. Nach der zuständigen Kommission werde der Stadtrat voraussichtlich im Dezember 2020 über Fusionsverhandlungen entscheiden.In den anderen Projektgemeinden dauert die Konsultation noch an.

Weiterhin können Privatpersonen und Organisationen ihre Haltung zur Machbarkeitsstudie und zum Projekt über das Onlineformular auf der Webseite kundtun. In Bolligen endet die Konsultation am 31. August 2020, in Frauenkappelen am 15. Oktober 2020. Bremgarten und Kehrsatz werden das Konsultationsende später kommunizieren..

Suche nach Stichworten:

Bern Kooperation Konsultation Bern Ostermundigen