Logo newsbern.ch

Regional

Gemeindewahlen 2020: Listennummern ausgelost

2020-09-15 18:05:03
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

Gestern Montag ist die Frist für die Einreichung von Wahlvorschlägen zu den Gemeindewahlen 2020 abgelaufen, wie die Stadt Bern meldet.

Die Stadtkanzlei führte heute die Auslosung der Listennummern für die Stadtratswahlen durch. Für das Stadtpräsidium gingen zwei Wahlvorschläge ein.

Für die Gemeinderatswahlen wurden vier Listen mit insgesamt 16 Kandidierenden und für den Stadtrat 19 Listen mit insgesamt 533 Kandidierenden eingereicht.Am 29. November 2020 werden in der Stadt Bern Regierung und Parlament für die Amtsperiode 2021 bis 2024 neu gewählt. Für Gemeinderat und Stadtrat gilt das Verhältniswahlverfahren (Proporz).

Bis gestern Montag, 14. September 2020, um 12.00 Uhr mussten die Listen für den Gemeinderat und den Stadtrat sowie die Wahlvorschläge für das Stadtpräsidium bei der Stadtkanzlei eingereicht werden.Für die Gemeinderatswahlen seien vier Listen mit sieben Kandidatinnen und neun Kandidaten eingereicht worden. Ausgelost wurde deren Nummern und damit auch deren Reihenfolge im Wahlmaterial, das den Stimmberechtigten zwischen dem 2. und 6. November 2020 zugestellt wird.

Diese sieht wie folgt aus:Für den Stadtrat kandidieren auf 19 Listen insgesamt 243 Frauen und 290 Männer. Die Stadtratslisten werden von der Stadtkanzlei in diesen Tagen geprüft und bei Mängeln mit den listenverantwortlichen Personen bereinigt, so dass sich die Gesamtzahl der Kandidierenden und das Verhältnis von Frauen zu Männern noch verändern könnten.

Bis am 21. September 2020 um 12 Uhr können im Rahmen der Bereinigung wegfallende Kandidatinnen und Kandidaten ersetzt werden. Ebenfalls bis zu diesem Zeitpunkt müssen der Stadtkanzlei auch allfällige Listenverbindungen mitgeteilt werden.

Die bereinigten Listen mit den Namen der Kandidierenden werden voraussichtlich am Montag, 28. September 2020 veröffentlicht.Am Wahltagsonntag, 29. November 2020, werde im Rathaus ein Medienzentrum eingerichtet. Aufgrund der Corona-Pandemie seien umfassende Schutzmassnahmen vorgesehen.

Um die Gesundheit aller Anwesenden bestmöglich zu schützen, werde das Rathaus im Unterschied zu früheren Wahlen nicht öffentlich zugänglich sein. Vielmehr muss der Einlass in das Medienzentrum auf bestimmte Personengruppen beschränkt werden.

Neben den akkreditieren Medienschaffenden werden die Kandidierenden für den Gemeinderat und das Stadtpräsidium, Vertretungen der Parteien sowie eine beschränkte Anzahl weiterer Personen Zutritt haben. Der Zugang werde über ein Einlasssystem kontrolliert.

Zudem werde im ganzen Rathaus eine Maskenpflicht gelten. Das detaillierte Schutzkonzept werde derzeit gemäss den Vorgaben von Bund und Kanton erarbeitet. Die Wahlresultate zu Stadtpräsidium und Gemeinderat werden im Rathaus verkündet und unter anderem auf www.bern.ch sowie auf dem städtischen Twitter-Account kommuniziert.

Geplant sei zudem, die Resultatverkündigung auch via Livestream zu übertragen. Auf eine Verkündigung der Resultate der Stadtratswahlen werde hingegen verzichtet: Die Resultate Stadtrat werden direkt auf www.bern.ch sowie über die städtischen Kommunikationskanäle publiziert..

Suche nach Stichworten:

Bern Gemeindewahlen 2020: Listennummern ausgelost