Logo newsbern.ch

Regional

Gemeinderat genehmigt drei Leistungsverträge 2021

2021-01-14 05:05:05
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

Der Gemeinderat hat für das laufende Jahr drei einjährige Leistungsverträge im Familien- und Jugendbereich genehmigt, wie die Stadt Bern schreibt.

Die Leistungen des Trägervereins für die offene Jugendarbeit der Stadt Bern (toj) werde mit einer Summe von 2,133 Millionen Franken abgegolten – zuzüglich eines Besoldungsaufwands von maximal 120’000 Franken für Praktikantinnen und Praktikanten. Das Mütterzentrum Bern West (MüZe) erhält eine Abgeltung von 395’520 Franken.

Das MüZe sei ein niederschwelliges Angebot für Mütter, das Unterstützung in verschiedenen Lebensbereichen sowie in Erziehungsaufgabe anbietet. Mit der vom Stadtrat in der Budgetdebatte 2020 beschlossenen Erhöhung der Leistungsvertragssumme um 100’000 Franken könne das MüZe wichtige Massnahmen aus der Strategieentwicklung 2018/2019 umsetzen.

Dazu gehört unter anderem die Erhöhung der Stellenprozente im Leitungsteam um zusätzliche 55 Prozent. Das Familienzentrum, schliesslich, erhält eine Abgeltung von 269’739 Franken.

Im laufenden Jahr seien als Pilotprojekt erstmals mobile Eltern-Kind-Cafés an ausgewählten Standorten im Quartier geplant. Gezielt sollen schwer erreichbare Eltern und Bezugspersonen mit Kindern im Vorschulalter mit einem niederschwelligen Angebot angesprochen werden..

Suche nach Stichworten:

Bern Leistungsverträge 2021